Von seltsamen Gestalten und gewohnten Plätzen

Nachdem letztes Wochenende krankheitsbedingt nicht wirklich was los war sollte nun mal wieder etwas die Gegend unsicher gemacht werden. Die Planung war einfach: 19:30 nach Koblenz in unsere beliebte Rockbar Florinsmarkt. Die Realität sieht bei uns aber immer anders aus: Erst warten wir auf die Freundin des Christian B., Christian W. kommt wie immer zu spät (diesmal warns immerhin nur 3 Stunden) und zu guter letzt Stehn wir ohne Auto da.

Naja, was tut man nicht alles um den Abend zu Retten… Dank Eltern konnte ich noch ein Auto auftreiben und auf nach Koblenz. An dieser Stelle viele Grüße an die netten Leute, die über mein Einparkvermögen hergezogen sind – ich hoff mal für euer Falschparken habter ein Knöllchen bekommen.

Tja, aber die Freaks wärn nicht die Freaks, wenn nicht noch mehr schief gehen würde. Natürlich war die Rockbar überfüllt – was auch sonst. wir entschieden uns für einen kleinen Abstecher in die so genannte “Druckkammer“. Die Location ist auf jeden Fall nicht schlecht – ein zur Disco umgebauter Burgkeller gibts nicht überall zu sehen. Dummerweise entsprach die Musik (EBM, Dark Electro, Industrial, Wave) nicht ganz unserem Musikgeschmack. Eine halbe Stunde später gings dann wieder über die Straße richtung Florinsmarkt – und dank der 0-Uhr-unter-18-Rausschmeiß-Aktion war auch wieder etwas Platz.

Also ein paar Bier und zum Abschluss einen Absinth (pur). Um 2:30 war dann Ende, also auf zum Auto (korrekt geparkt) und heimwärts. Da aber gewisse Leute natürlich doch noch eine Toilette unterwegs benötigen und eigentlich auch alle Hunger hatten noch einen Abstecker zum Burger King. An einem billigen Mitternachtssnack ist ja normal nichts auszusetzen – normal. Dank Alkoholeinfluss entschied sich Chris W. nämlich kurzerhand dem Kinderspielparadies einen Besuch ab zu statten. Naja, die Rutsche ist nicht zusammen gebrochen und die Bälle sind auch noch da.

Gegen 3 warn wir dann wieder in heimischen Gefilden und können uns seelisch auf den nächsten Ausflug vorbereiten.

Natürlich wie immer die Gallery nicht zu vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.