YubiKey: GPG-Kartenfehler / Sharing Violation unter Windows

Ugh – Windows und Sicherheitsfunktionen passt irgendwie immer noch nicht zusammen. Schon länger nutze ich einen YubiKey als GPG-Smartcard um E-Mails zu signieren und entschlüsseln. Das funktionierte mit GPG4Win und Thunderbird bisher auch recht brauchbar – also bis auf den Windows-GPG-Agent-Bug.

Wie gesagt: Bisher. Heute dann ein etwas seltsamer Bug:

Wat. Schnell nochmal den Daemon durchstarten: Nix. Im Log findet man folgende Info:

Bild: https://www.adlerweb.info/blog/wp-content/uploads/2017/02/wp-1485952629803-300×225.jpgWait. Sharing violation? Greift sonst noch wer zu? Jepp, natürlich tut das Jemand. Ich hatte zwischenzeitlich auf dem YubiKey für ein anderes System X.509-Zertifikate (aka PIV) eingerichtet. Diese kommen z.B. zur Authentifizierung zum Einsatz und können unter Windows auch z.B. für Remote-Logins und das entschlüsseln von Bitlocker-Festplatten verwendet werden. Entsprechend hat nun also auch Windows die PIV-Smartcard gefunden und belagert das Device dauerhaft – somit ist der Zugriff für gpg nicht mehr möglich. Abhilfe schafft hier den Dienst “CertPropSvc” (aka “Zertifikatverteilung”) zu beenden bzw. neuzustarten. In letzterem Fall bleibt das Gerät frei bis man die nächste Software mit PIV-Zugriff (z.B. Remotedesktop) startet.

Also als weiterer Punkt auf dem nicht enden wollenden Wunschzettel für einen würdigen Nachfolger für die leider sicherheitstechnisch bedenklich gewordenen YubiKeys: Parallelität der SC-Reader…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.