Antwort auf die SPAM-Nachfrage

Die erste Antwort auf meine SPAM-Nachfrage ist soeben eingetrudelt. OK, bei einer großen Versicherung habe ich auch nicht erwartet, dass mein Schreiben unbeantwortet bleibt. Der Inhalt ist einerseits etwas enttäuschend, aber immerhin wird weitere Hilfe angeboten:

[…]Ihr Name und Adresse sind nicht bei uns vorhanden[…]Wir mieten Fremdadressen zur einmaligen Benutzung von Adressverlagen oder anderen Unternehmen, wie z.B. Versandhäusern, an.[…]wir dem anderen Unternehmen das benötigte Werbematerial
zur Verfügung stellen, welches dann entweder von dort aus oder von externen Dienstleisten (sog. Letter-Shops) mit den individuellen Daten bedruckt und verschickt wird.[…]

Selbstverständlich teilen wir Ihnen gerne mit, bei welchem Unternehmen Ihre Adresse gespeichert ist und zur Bewerbung mit unseren Versicherungsangeboten verwendet wurde.[…]Auf dem Angebotsvordruck sind oben links Kenn-Nummern (WEA ?, AKT ….?)
aufgedruckt, anhand derer feststellbar ist, welches Unternehmen im Besitz der Daten ist.
[…]

Immerhin eine Antwort, wenn auch nicht ganz die, die mir gefallen hätte. Da die Werbung dieser Versicherung nahezu wöchentlich eingetrudelt ist habe ich nun die Vermutung, dass dies durch mehrere Dienstleiter geschehen ist. Dummerweise habe ich nur noch das letzte Formular vorliegen. Nunja, ich habe die Daten trotzdem mal zugesendet, mal schauen woher dieser Datensatz stammte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.