Fujitsu Scanner-Fehler mit Sane & aktuellen Kernel

Dokumentenscanner von Fujitsu sind schnell und teuer – es sei denn die Windows-Unterstützung fällt weg. Ältere Modelle wie der fi-4120 laufen nur bis Windows XP zuverlässig, mit Windows 7/8/10 schaut man in die Röhre, vor allem wenn 64 Bit im Spiel sind. Kein Wunder, dass die ehemals fast 700€ teuren Geräte jetzt für gebraucht für wenig Geld zu finden sind. Unter Linux ist das ganze eigentlich recht entspannt: Die Geräte werden durch Sane unterstützt und sind entsprechend problemlos nutzbar. Ich selbst habe einen solchen schon länger an einem Raspi im Betrieb um Briefe & Co. zu digitalisieren.

Leider scheint das „Problemlos“ momentan eine Auszeit zu nehmen: Bei anderen Anwendern aus der hiesigen Linux User Group macht der Scanner in letzter Zeit Probleme: Nach dem Einschalten sieht alles OK aus, versucht man jedoch zu scannen erhält man einen „Error during device I/O“. Am OS sollte es nicht hängen – sowohl mein Raspi als auch der betroffene Rechner laufen mit Arch. Auch die „üblichen“ Tipps, namentlich „keine USB-Hubs“, trafen nicht zu.

Also: Debuggen. Während bei meinem Netbook und dem Raspi keine Fehler auftreten kann ich ihn mit Laptop und einem PC nachvollziehen. Erstere arbeiten mit ARM bzw. einer 32 Bit CPU und unterstützen nur USB 2.0, letztere sind 64 Bit mit USB 3.0. Zur Übersichtlichkeit habe ich erst mal alle Treiber außer Fujitsu aus /etc/sane/dll.conf entfernt. Den Debug-Modus für Sane und den Treiber aktiviert man mit folgenden Zeilen:

Nach dem Einschalten taucht der Scanner wie üblich in lsusb auf. Auch sane-find-scanner kann die USB-ID erkennen. scanimage -L zeigt dem Scanner im ersten Durchlauf ebenfalls, führt man den selben Befehl jedoch erneut aus tauchen USB-Fehler auf. IO-Error, Invalid Argument, etc. Ausgerüstet mit den passenden Logs findet sich in den Quellen des Sane-Projektes ein passender Commit vom 16.12.2014, welcher einen Workarround für aktuelle Kernel-Images bereitstellt. Hier ist offenbar eine Regression, welche die Ansteuerung der Fujitsu-Scanner betrifft. Worth a try, also schnell mal das ältere sane-Paket deinstalliert und stattdessen sane-git aus AUR installiert. Siehe da: Läuft. Soweit ich erkenne betrifft der Fehler nur einige USB-Controller, was ggf. erklärt warum ich auf meinem Raspi keine Fehler finden konnte.

tl;dr: GIT ist manchmal doch funktionsfähiger als stable

Ein Gedanke zu „Fujitsu Scanner-Fehler mit Sane & aktuellen Kernel“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.