BitBastelei #173 – Arduino Solar-Monitor

BitBastelei #173 - Arduino Solar-Monitor

(286 MB) 00:34:45

2015-11-08 10:00 🛈

Vor etwas längerer Zeit hatte ich einen USBASP mit ATMega8 zusammen mit diversen Stromsensoren ein Solarmonitoring gerbaut. Bis auf etwas bessere Befestigungen lief das System bisher fehlerfrei, jedoch muss nur für das Monitoring ein Netbook laufen um die Daten per USB anzunehmen und auf den Netzwerkanschluss weiterzuleiten. Da ohnehin eine Erweiterung ansteht machen wir es direkt richtig: Der USBASP wird durch einen deutlich größeren ATMega ersetzt, mit mehr Strom- und Spannungssensoren versorgt und erhält letztendlich eine passende Netzwerkkarte um die Daten ohne Umweg an meinen Server zu senden.

3 Gedanken zu „BitBastelei #173 – Arduino Solar-Monitor“

  1. Hallo.
    Cooler beitrag.. Ich habe mit deiner Hilfe mir eine Wetterstation zusammen gebaut diese wird mit Spannung per lipo versorgt dieser wird wiederum von einer Solarzelle geladen. Nun möchte ich natürlich diese Daten auch mit loggen also 2 acs712 mit 5A sollte reichen. Einmal aktueller Verbrauch und aktuelle ladedaten.. Nun mein Problem. Diese werden ja per analogen pin ausgelesen leider hat aber der ESP8266 nur 1 analogen Eingang. Wenn jetzt noch ein Regensensor dazu kommt wird es etwas viel…

    Nun wäre ja die Lösung die Daten per arduino auszuwählen lesen und per AT befehle über den ESP an Thinkspeak zu senden.. Hast du da ein demosketch. Oder magst du nicht mal ein Video dazu zu machen….? Zwinker…

    1. Ich stehe momentan bei einer Idee vor einem ähnlichen Problem, gehe aber einen anderen Weg: Ich erweitere den ESP8266 durch Schieberegister und Analog-Multiplexer mit den nötigen Ein/Ausgängen. Beschreibung ist auf absehbare Zeit meinerseits leider nicht drin, noch zu viel in der Warteschlange…

  2. Hallo Florian,

    vielen Dank für das interessante Video. In meiner Bastelkiste habe ich dasselbe Ethernetmodul gefunden, wie du es verbaut hast. Kann man deinen Sketch-Sourcecode irgenwo downloaden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.