Schlagwort-Archive: Core i

Intel Core i-Prozessoren und die Govenors

Unter Linux wird/wurde die Frequenz der Prozessoren bisher durch das cpufreq-Backend des Kernels geregelt. Es gab verschiedene “Govenors”, welche je eine Eintscheidungsart implementierten. Beispiel:

ondemand CPU auf kleinster Taktfrequenz, wird bei Last erhöht
performance CPU immer auf maximaler Taktfrequenz
powersave CPU immer auf kleinster Taktfrequenz

Mit den neuen Core i-Prozessoren (i3,i5,i7) ist dieses Konzept nur noch bedingt brauchbar – die CPU selbst hat viele Mechanismen um Strom zu sparen, sie muss allerdings “aufwachen” um über den Govenor entscheiden zu können, ob die Beschäftigt ist oder nicht. Da hierdurch die dynamische Frequenzregelung am Ende mehr Strom verbraucht als ein Prozessor, welcher sich auf höchster Taktrate selbst verwaltet, bieten neue Kernel nun nur noch powersave oder performance für diese Prozessoren an. Für Intel empfiehlt sich “powersave” zu wählen, durch die TurboBoost-Technologie erhöht die CPU ihren Takt bei entsprechender Last selbstständig. Mit Tools wie z.B. i7z lässt sich die Frequenzänderung auch entsprechend beobachten.

tl;dr: Intel-CPUs nur mit powersave-Govenor betreiben, CPU regelt Takt selbst passend hoch.