Schlagwort-Archive: SNI

WordPress, HTTPs optional und die SEO-Leute

OK, Zertifikate erneuert, dann auch noch “schnell mal” HTTPs im Blog einschalten. Oder auch nicht…

Ich habe bereits seit langem den Adminbereich meines Blogs über HTTPS eingebunden, hierzu ist lediglich ein einfaches

define('FORCE_SSL_ADMIN', true);

in der wp-config.php notwendig. Den Blog selbst hatte ich seinerzeit auf HTTP gelassen, denn nicht jeder hat die von mir verwendete Zertifizierungsstelle CACert installiert was zu unschönen Warnungen führen würde. Optional wäre toll, aber damals zeigte sich schnell, dass die SEO-Funktionen von WordPress aus dieser einfachen Sache mal wieder eine lange Geschichte machen. Anstatt Anfragen einfach zu verarbeiten wird zur Optimierung der Suchmaschinenplatzierung alles unbekannte auf die konfigurierte Hauptadresse umgeleitet – incl. dem für WordPress unbekannten https://….

Im Netz findet man häufig kleine Codefragmente, welche in der wp-config.php die interenen Adressen bei HTTPS-Zugriffen umbiegen sollen. In meinem Fall biss sich diese Methode leider mit dem verwendeten Cache-Plugins. Fündig geworden bin ich im Plugin “WP-SSL“. Über wenige Filter werden die Adressen direkt über die API ersetzt. Da so auch die Cacher entsprechende Ausgaben erhalten ist auch der parallele Einsatz kein Problem. Das Plugin ist für mich eher Vorlage als Fertiglösung gewesen – einige Zeilen für alternative URLs und Plugins musste ich ergänzen, aber generell ist die Methode praktisch und schnell zu verstehen.

Rekonfiguration erfolgreich – somit ist diese Seite jetzt auch offiziell (auf Wunsch) per HTTPS erreichbar – selbstverständlich auch mit PFS und paranoiden Schlüssellängen, auch wenn es wohl für einen einfachen Blog nicht wirklich etwas zur Sache tut ;).

Anm: Offenbar gibt es doch noch den ein oder anderen Client (IE auf WinXP, Android 2.3), welche noch kein SNI unterstützen – für die heißt es: “Sorry, aber ohne Update geht’s nur ohne”…