rtl_fm: Frequenzanzeige im Scan-Modus

Kurzer QnD-Patch zwischendurch: Möchte man mit einem RTL_SDR mehrere Frequenzen mit wenig Verkehr im Auge behalten bietet es sich an rtl_fm im Scan-Modus zu nutzen. Hierbei klappert er alle angegebenen Frequenzen ab und bleibt bei erreichen einer einstellbaren Schwelle auf dem aktuellen Kanal stehen. Von der Funktion her ähnlich wie der automatische Sendersuchlauf moderner Radios nur mit dem unterschied, dass bei Signalverlust (aka. Gegenstelle sendet nicht mehr) der Scan weitergeht. Leider hat rtl_fm hier einen Nachteil: Man sieht nicht was er tut – zwar bekommt man das Signal, kann aber nicht wirklich feststellen von welcher Frequenz es stammte. Mit folgendem Patch wird das Tool um das Argument “-v” ergänzt. Hiermit gibt der Scan-Modus erweiterte Meldungen über den Zustand aus, namentlich “Scan…” wenn kein Signal vorhanden ist und “Tuned to 12345Hz” wenn er sich auf ein Signal eingependelt hat. Die Ausgaben erfolgen über stderr und beeinträchtigen daher nicht den eigentlichen Audiostrom.

Disclaimer wie üblich: Ich bin nicht wirklich im C-Bereich unterwegs, der Code könnte möglicherweise Fehler enthalten welche euren Rechner in ein katzenfressendes Monster verwandeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.