BitBastelei #251 – Raspberry Pi Fotobox selbst bauen (1/2)

Vermutlich kennt ihr sie: Die Foto-Boxen, welche oft in Einkaufscentern o.Ä. zu finden sind. Auch auf Veranstaltungen lassen sie sich immer öfter finden. Wer jedoch selbst versucht hat eine solche zu mieten wird schnell feststellen, dass die Preise durch die professionelle Technik nicht gerade gering sind. Aber wir sind ja Bastler: Mit Raspberry Pi und etwas Zubehör ist schnell die eigene Fotobox gebaut und für die nächste Party bereit.

Den Code und eine Liste der Bauteile findet Ihr unter
https://github.com/adlerweb/fotobox

Die Komponenten für diese Fotobox wurden mir von Reichelt elektronik kostenfrei zur Verfügung gestellt.

3 Gedanken zu „BitBastelei #251 – Raspberry Pi Fotobox selbst bauen (1/2)“

  1. Hallo an Adlerweb,
    ich habe mich an der Fotobox probiert und leider nur einen Raspi2b zur verfügung. Habe nach anleitung versucht alle Programmkomponenten so wie Vorgeführt zu installieren, aber irgendwie bekomme ich nicht das Ergebnis wie im Video. Brauche auch nicht unbedingt Wlan, ssh läuft auch gut und die Bilder wollte ich danach eh auf CD brennen.
    Wenn ich den Raspi starte läuft alles durch bis dann ein Bildschirm erscheint mit Passwort, ok klar Passwort rein und dann habe ich einen dunklen Bildschirm mit schwarzer Maus und fertig. Leider bin ich absolut nicht der Linux Nerd mit erfahrung um jetzt den Fehler zu lokalisieren.
    Vieleicht könnte mir jemand dabei Helfen.
    Mit freundlichem Gruß
    Ralf

  2. Wenn du Esc drückst solltest du zum Desktop zurück kommen. Dort ein Terminal öffnen und „python3 ~/fotobox/fotobox.py“ per Hand starten. Im Terminal sollte dann die zugehörige Fehlermeldung erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.