[ICStation.com] BitBastelei #281 – STM32 Entwicklungsboard mit MicroPython

[ICStation.com] BitBastelei #281 - STM32 Entwicklungsboard mit MicroPython

(366 MB) 00:24:42

2018-04-22 12:00 🛈

Arduino und den dahinterliegenden C-Dialekt kennt vermutlich jeder Bastler, es gibt aber auch Alternativen. Der STM32 ist ein Prozessor, welcher bereits sehr lange am Markt und in vielen Geräten zu finden ist. Für mich war immer das Chaos der Hardwareansteuerung ein Grund diese Plattform zu meiden. Mit µPython gibt es nun die Möglichkeit diese Prozessoren einfach und schnell zu Programmieren. Python ist dabei eine schnell zu lernende Sprache, welche schnelle und meist weniger anfällige Programme erlaubt. Mit dieser Platine bietet ICStation ein All-In-One-Board, welches alles Nötige für den Einstieg in µPython mit dem STM32 mitbringt und einfaches Experimentieren ohne weitere Voraussetzungen ermöglicht.

Links

Hinweise und Korrekturen:

  • 07:20 Der verbogene Pin geht auf mein Konto – war Original grade
  • Benchmark eines Bekannten: µPython ist gegenüber Arduino auf einem ESP je nach Anwendung um den Faktor 1.5-10 langsamer
  • Das Modul wurde mir von ICStation.com für dieses Video kostenfrei zur Verfügung gestellt.

2 Gedanken zu „[ICStation.com] BitBastelei #281 – STM32 Entwicklungsboard mit MicroPython“

  1. moin, frage mich gerade: esp8266/32 imals cluster zur bewältigung der blockchain ist das effizient? bzw überhaupt möglich?
    ist es die multimilioneneuroidee – ja!? bitte mir auch was zukommen lassen 😉

    suchfunktion nicht treffergarantie…

    1. Eher Weniger. Blockchain ist ein weites Feld, ich beschränke mich daher mal auf die bekannten. Dort muss man zur Teilnahme üblicherweise komplexe Mathematische Aufgaben lösen (“proof-of-work”) – dafür ist der ESP (und meist auch PCs) viel zu langsam und hat nicht genügend Speicher. Um in den großen Blockchains mitzumischen nutzt man heutzutage fast immer spezielle Prozessoren, welche genau auf den einen Zweck hin entwickelt werden (ASIC). Teilweise kommen auch noch Grafikkarten zum Einsatz, ist aber nicht wirklich lohnenswert – gute Grafikkarten können zwar z.T. mit einem einfachen ASIC noch mithalten, brauchen dabei aber viel mehr Strom.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.