BitBastelei #462 – MBrush: Mobiler Drucker

BitBastelei #462 - MBrush: Mobiler Drucker

(2 GB) 00:29:54

2021-11-07 11:00 🛈

Auch wenn viel über Digitalisierung geredet wird: Leider kommt man noch immer nicht an Papier und den dazu nötigen Druckern vorbei. Einen etwas anderen habe ich heute in der Hand: Den MBrush. Technisch ist es ein Tintenstrahl-Druckkopf, welcher jedoch nicht am üblichen Gestänge für A4-Blätter hängt, sondern per Hand und Sensor funktioniert. Laut Hersteller soll man so auf beliebige Flächen drucken können. Ob das funktioniert?

Inhalt

  • 00:00 Meine Anforderungen
  • 03:25 Gerätebeschreibung & Lieferumfang
  • 07:01 Inbetriebnahme
  • 11:28 Abstandshalter
  • 12:34 Anleitung & Druckschablonen
  • 15:29 WLAN einrichten
  • 16:20 Webinterface
  • 20:38 Eigenes Motiv drucken
  • 22:34 Drucken auf Holz & Plastik
  • 23:51 Sinnvolle Nutzung
  • 24:17 Schwächen
  • 27:01 Fazit

Links zum Thema

Transparenz

Das Gerät wurde selbst gekauft und bezahlt. Ich bin Teilnehmer bei den Partnerprogrammen von amazon.de und aliexpress.com. Durch Nutzung der mit Stern (*) gekennzeichneten Links im Video oder auf meiner Webseite erkennt der Anbieter, dass Ihr über meine Seite zu ihnen gefunden habt. Ich werde prozentual an hierüber erzielten Umsätzen beteiligt, die Preise ändern sich hierdurch für Käufer*innen nicht.

Ein Gedanke zu „BitBastelei #462 – MBrush: Mobiler Drucker“

  1. Ist zwar ein cooles Spielzeug und kann auch bunt und so, aber fürs Kennzeichnen von gescannten Dokumenten würde ich dann doch auf den Etikettendrucker zurückgreifen, den du ja auch schon erwähnt hast. Da gibt es dann auch nicht das Problem, dass Hochzählen und Fehldrucke nicht gut zusammengehen. Einfach nen Stapel Etiketten auf Vorrat drucken und gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.