Schlagwort-Archive: BitBasics

BitBasics IT – 0x03 – Nicht, Und, Oder so

Genug der Theorie – schauen wir mal wie wir die Logik in der Realität mit Transistoren nachbauen können und was diese Gatter eigentlich sein sollen.

Links zum Thema

Korrekturen

  • 00:23 – Nicht ganz, eher Logik
  • 05:55 – Offiziell „Wahrheitstabelle“
  • 14:46 – Or-Gatter und Not-Gatter

Serie

Vorherige Folge: 0x02 – Von Byte zu ?
Nächste Folge: 0x04 – folgt…

Credits

BitBastics // BitBastelei
IT-Grundlagen
Florian „adlerweb“ Knodt · http://biba.adlerweb.info/ · CC-BY

Intro-Musik (verändert): Take a Chance Kevin MacLeod (incompetech.com) · Licensed under
Creative Commons: By Attribution 3.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/

Die-Fotografie: Pauli Rautakorpi · CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)
via https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Intel_Pentium_P54C_die.jpg

BitBasics IT – 0x02 – Von Byte zu ?

In der letzten Folge hatten wir gesehen, dass in digitalen Schaltungen fast alles mit Bits, also Strom an und Strom aus, gespeichert wird. Aber was bringen uns 1 und 0 wenn wir doch lieber Texte, Katzenbilder oder Videos sehen möchten? Nun, wie man einige dieser Dinge von der „echten“ Information in Binär umwandelt schauen wir uns dieses mal an.

Links zum Thema

Serie

Vorherige Folge: 0x01 – Bits, Bytes & Binär
Nächste Folge: 0x03 – Nicht, Und, Oder so…

Credits

BitBastics // BitBastelei
IT-Grundlagen
Florian „adlerweb“ Knodt · http://biba.adlerweb.info/ · CC-BY

Intro-Musik (verändert): Take a Chance Kevin MacLeod (incompetech.com) · Licensed under
Creative Commons: By Attribution 3.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/

Die-Fotografie: Pauli Rautakorpi · CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)
via https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Intel_Pentium_P54C_die.jpg

BitBasics IT – 0x01 – Bits, Bytes & Binär

Stom an, Strom aus – diese zwei Zustände sind die Grundlage moderner Digitalsysteme. Doch wie kann man sich nur mit an und aus Zahlen merken oder gar damit rechnen?

Links zum Thema

Bit

Binär

 

Byte

Serie

Credits

BitBastics // BitBastelei
IT-Grundlagen
Florian „adlerweb“ Knodt · http://biba.adlerweb.info/ · CC-BY

Intro-Musik (verändert): Take a Chance Kevin MacLeod (incompetech.com) · Licensed under
Creative Commons: By Attribution 3.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/

Die-Fotografie: Pauli Rautakorpi · CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)
via https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Intel_Pentium_P54C_die.jpg

 

BitBasics IT – 0x00 – Hallo Welt!

BitBasics IT ist eine neue Kurzserie, welche die Technik „im Computer“ erläutern soll. Von 1 und 0 über Logikgatter bis zum händischen Simulieren eines Prozessors werden wir uns die wichtigsten Techniken kurz anschauen und deren Funktion durchspielen. Ergänzt werden die Videos durch eine Linksammlung in der jeweiligen Videobeschreibung, welche einen tieferen Einstieg in das Themenfeld ermöglichen.


Teil 1: Bits, Bytes & Binär


BitBastics // BitBastelei

IT-Grundlagen
Florian „adlerweb“ Knodt · http://biba.adlerweb.info/ · CC-BY

Intro-Musik (verändert): Take a Chance Kevin MacLeod (incompetech.com) · Licensed under
Creative Commons: By Attribution 3.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/

Die-Fotografie: Pauli Rautakorpi · CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)
via https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Intel_Pentium_P54C_die.jpg

BitBasics – Stromzangen & Zangenmultimeter

Mit einem Multimeter Strom zu messen ist nicht schwer – aber auch etwas nervig, denn hierzu muss man das Kabel zwischen Spannungsquelle und Last auftrennen. Spätestens wenn diese verlötet sind oder man das Kabel durchschneiden müsste, ist die Laune schnell im Keller. Mit Stromzangen bzw. Zangenmultimetern kann man den fließenden Strom auch ganz ohne dieses Auftrennen messen. Wie das funktioniert und was dahinter steht wollen wir uns hier kurz anschauen.

BitBasics: Funk-Datenübertragung per Mikrocontroller

Nicht immer kann ein ein Kabel legen um Daten eines Mikrocontrollers wie dem Arduino zu ihrem Ziel zu bringen. Hier zeige ich die bekanntesten Möglichkeiten um mit Mikrocontrollern Daten drahtlos zu übertragen.

BitBasics OLED: Unterschiede & Ansteuerung mit Arduino

OLEDs werden in letzter Zeit auch bei vielen Bastlern immer beliebter. Statt einer Pixelmatrix mit Flüssigkristallen und externer Beleuchtung sorgen hier organische Komponenten für selbstleuchtende Bildpunkte. Durch die Technologie erreichen sie einen hohen Kontrast und sind auch draußen gut lesbar. Wer sich nicht durch die geringe Lebensdauer abschrecken lässt wird meist bei einem der zahlreichen 0.96″-Modulen mit 124×64 Pixeln und SSD1306-Controller landen. Mit diesen muss man sich nicht mit den zahlreichen Pins des Displays abmühen, sondern erhält einen fertigen Datenanschluss wie z.B. I²C.
Für die Ansteuerung unter Arduino muss man sich dabei nicht erst in das Datenblatt des OLED-Controllers einlesen, sondern kann auf eine der zahlreichen Libraries zurückgreifen. Die vermutlich bekannteste ist U8G2, Nachfolger der beliebten U8GLib. Mit diesen lassen sich Texte und Grafiken mit nur wenig Zeilen ausgeben.

BitBasics – Crashkurs Netzwerkprotokolle

PC-Netzwerke sind heutzutage überall. Alleine beim lesen dieses Artikels oder schauen des Videos sind vermutlich dutzende Netzwerke aktiv.

In diesem extrakompakten Crashkurs schauen wir uns an, welche Protokolle in einem einfachen Heimnetzwerk ineinandergreifen und welche Aufgaben sie Übernehmen.

Korrekturen / Ergänzungen

  • 15:32 DNS ist ein eigenständiges Protokoll, dessen Anfrage fängt also selbst wieder bei der Anwendungsschicht an
  • 16:20 LinkLocal, MAC, NDP und ARP werden zwar vom verwendeten Protokoll der Vermittlungsschicht ausgewählt, zählen selbst aber schon zur Übertragung
  • 21:42 Bei Switchen oder Hubs bezeichnet ein Port einen Anschluss – diese haben nichts mit den Ports auf der Transportschicht zu tun.

Grafiken

TCP-Modell: Aufgaben der Protokollschichten

ISO/OSI-Schichten

Weiterführende Erlkärungen

Ressourcen:

BitBasics – PPTC, die selbstrückstellende Sicherung

PPTCs (polymeric positive temperature coefficient) sind kleine Bauelemente, welche ähnlich einer Sicherung funktionieren: Wird der Strom zu hoch wird die Verbindung (nahezu) unterbrochen. Der Clou: Wird die Ursache der Überlast entfernt schaltet sie sich selbst wieder ein. Wermutstropfen: Sie sind nur für kleinere Spannungen erhältlich, der abschaltbare Strom ist limitiert und die Auslösung sehr träge. Bauteile mit diesem Prinzip werden auch unter den Namen PFRA, Polyswitch, Multifuse, Polyfuse oder Everfuse vertrieben.