Schlagwort-Archive: bitbastelei

BitBastelei #231 – Onion Omega 2 als 3D-Druck-Steuerung

Der Onion Omega 2 ist ein kleines und günstiges Bastelboard, welches sich zwischen kleinen Mikrocontrollern wie Arduino/ESP8266 und den großen Mini-Computern wie dem Raspberry Pi platziert. Mit 580MHz, 64MB RAM und integriertem WLAN wird er für „Internet of Things“-Anwendungen angepriesen.
In diesem Video werden wir einen Blick auf die technischen Daten werfen, uns die Einrichtung anschauen und letztendlich mittels OctoPrint dem 3D-Drucker der letzten Folge ein Webinterface verpassen.

Inhalt

  • 00:00 Der Omega 2
    • 01:10 Technische Daten
    • 03:13 Anschlüsse
    • 04:26 Docks und Module
  • 05:42 Erster Start & Einrichtung
  • 07:50 ?-Ware
  • 08:56 Einsatzplanung
    • 09:28 Requirements
    • 09:57 Speichererweiterung per USB-Stick
    • 13:36 Requirements Versuch 2
    • 14:57 RTFM…
    • 16:09 Octoprint Einrichtung
    • 18:24 Octoprint mit Webcam
  • 20:54 Fazit

Links

BitBastelei #230 – 101hero – günstigster 3D-Drucker oder sinnloser Haufen Plastik?

Der 101hero wird vom Macher als günstigster jemals verkaufter 3D-Drucker angepriesen. Im Rahmen des Crowdfundings waren die Geräte teils für 49$ zu bekommen. Für einen 3D-Drucker eine Kampfansage, denn die meisten Bausätze fangen erst bei über 200€ an. Natürlich kommt der Preis mit Abstrichen: Die bebaubare Fläche ist mit 15x15x10cm recht klein, die mit Getriebe ausgestatteten Schrittmotoren haben deutlich weniger Geschwindigkeit und Präzision als die üblicherweise verwendeten NEMAs und auch der Plastikaufbau verspricht nicht gerade eine hohe Stabilität.

Während man den Liefertermin Oktober Crowdfunding-Typisch nicht halten konnte gehen die Geräte langsam in den Versand und einer der Kartons ist auch bei mir eingetroffen. Schauen wir mal, ob man für den Preis tatsächlich irgendeine Funktion erhält.

Inhalt:

  • 00:00 Die Packung
  • 04:04 Inhalt
  • 07:05 Assembly
    • 14:30 Klebeband besser nicht auf die unterseite umklappen sondern überstehen lassen
  • 16:20 Erster Druckversuch & Kalibrierung
    • 19:29 Oder einfach weils noch neu ist…
  • 19:50 …und es druckt
  • 23:44 Die Steuerung von innen
  • 25:12 Steuerung & Einrichtung unter Linux: Cura/Pronterface
    • 36:45 Höhe natürlich 100 für 10cm…
  • 38:45 Erster Defekt: Extruder-Antrieb
  • 42:10 Blick ins Netzteil
  • 46:10 …eine Woche später: Umbauten & Pläne

Links zum Thema

BitBastelei #229 – ICStation.com RF24 Funkmodule

RF24-Module sin ein guter Kompromiss um günstig und einfach Daten mit einem Mikrocontroller wie dem Arduino per Funk zu übertragen. Das Modul übernimmt dabei viele Aufgaben zur Sicherstellung einer korrekten Übertragung, sodass der µC weniger Aufgaben erledigen muss.

Mit dem Rabattcode: bitics gibt es 15% Rabatt auf das Sortiment von ICStation

BitBasics: Funk-Datenübertragung per Mikrocontroller

Nicht immer kann ein ein Kabel legen um Daten eines Mikrocontrollers wie dem Arduino zu ihrem Ziel zu bringen. Hier zeige ich die bekanntesten Möglichkeiten um mit Mikrocontrollern Daten drahtlos zu übertragen.

BitBastelei #228 – TFT: Von CCFL auf LED umbauen

Vor einiger Zeit hatte ich einen TFT für Betrieb an 12V umgerüstet. In den Kommentaren wies Iraklis darauf hin, dass man die CCFL-Röhren auch durch wesentlich sparsamere LEDs umbauen könnte. Challenge Accepted.

Die LEDs lassen sich mit den Suchworten „120LED/m“ oder „5m 600 LED“ finden.

Update: Bei der LED-Strommessung war der Inverter noch angeklemmt und verfälschte das Ergebnis – ohne sank der Strom um weitere 100mA, die Ersparnis ist somit bei etwa 38%.

BitBastelei #227 – ICStation.com Bausatz: Welcome Machine

Es ist kalt und nass, entsprechend sieht meine Motivation aus. Zur Aufheiterung soll ein Bausatz herhalten: Die „Welcome Machine“ von ICStation.com soll Besucher mit einem kurzen Satz begrüßen. Schauen wir mal, was an Technik drin steckt, wie die Schaltung funktioniert und natürlich wie wir sie zusammen bauen können.

Ihr findet den Bausatz unter
http://www.icstation.com/-p-9655.html

Mit dem Rabattcode: bitics gibt es 15% Rabatt (Stand Januar 2017)

Der Bausatz wurde mir für dieses Video von ICStation.com kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Laut Packungsaufdruck ist die Sprachausgabe auch in Englisch und Arabisch möglich – leider konnte ich bisher keine Umschaltfunktion entdecken. Sobald ich eine Antwort habe gibt es ein kurzes Update.

—snip—
Text der Anleitung:

WK-56-18 Lichtsensorschalter Kit Anleitung

Das Prinzip des Kits ist ein lichtempfindlicher Widerstand, welcher auf Änderungen der Umgebungslichtintensität reagiert.
Er wird in einem schwarzen Röhrchen angebracht und erkennt, wenn ein Körper das einfallende Licht abschattet.
Helligkeitsänderungen verursachen zusammen mit R3 eine geringfügige Spannungsänderung an C3. Diese Änderung wird durch Q2 und Q3 verstärkt um den Sprach-Chip auslösen zu können, welcher wiederum den Lautsprecher

BitBastelei #226 – Was steckt in alter Telefonhardware

In Zeiten von All-IP sind sie fast verschwunden: Die früher üblichen Netzabschlüsse wie BBAE („DSL-Splitter“) und NTBA (ISDN-Abschluss). Zwar waren diese eher im Privatbereich zu finden, trotzdem umgab sie immer eine Aura von „hochprofessionelle Hardware“. Nachdem diese Geräte nun kistenweise verstauben wage ich mal einen Blick hinein.

BitBastelei #225 – Gigaset (DECT) auf LiPo umbauen

Es ist wieder Congresszeit (33C3), das heißt ich krame meine DECT-Telefone wieder aus. Im letzten Video zu diesen Teilen saß ich im Zelt auf dem Chaos Communication Camp und ärgerte mich über eine nicht funktionierende Akkuladung. Schluss damit: Nun soll ein Li-Ion-Zelle die alten Ni-MH-Akkus ersetzen und, wenn wir schon dabei sind, ein Mikro-USB-Anschluss zum Laden nachgerüstet werden.

 

BitBastelei #224 – USB Power Monitor – Software

In Folge #222 hatten wir einen USB Power-Monitor gebaut, welcher Spannung und Strom misst und somit auch mAh und mWh berechnen können soll. Diesmal geht es um die Softwareseite – alles kein Hexenwerk (und vermutlich mit unzähligen Bugs), aber ein gutes Beispiel wie man verschiedene, einfache Codefragmente zu einer nützlichen Software kombinieren kann.

(Der Quellcode-Download folgt später – Congress und so)

BitBastelei #223 – 10€ IP-Kamera – viel Kommunikation für wenig Geld (Hi3516C)

Bei einigen Preisen kommt – trotz Bullshitverdacht – doch die Neugier in mir hoch, so auch als eine IP-Kamera für gerade mal 10€ durchtickerte. Jene Geräte waren zuletzt durch ihre massenhafte Übernahme durch das „Mirai“-Botnet auffällig geworden. 720p, vernunftige Framerate, Nachtsicht und mit Outdoor-Bildern in der Beschreibung – für den Preis ein üppiges Versprechen. Auf den ersten Blick sieht Sie sogar recht gut verarbeitet aus – schaut man jedoch darauf wie und wohin die Kamera kommuniziert wird schnell klar, dass sie besser nicht ungeschützt ins Netz sollte.