Die Burg ruft – Besuchertag auf der Burgruine Wernerseck

Die Ruine der Burg Wernerseck im Nettetal zwischen Ochtendung und Plaidt ist den meisten Anwohnern ein Begriff, doch ist sie bereits seit langem wegen dem schlechten Zustand nicht für Besucher freigegeben. Im laufe des letzten Jahres hat ein Förderverein jedoch den Wohnturm restauriert und für Heute einen Besuchertag organisiert. Die Bilder sind in der Gallery auffindbar.

2 Gedanken zu „Die Burg ruft – Besuchertag auf der Burgruine Wernerseck“

  1. Vielen Dank für die Bilder!
    Nun freue ich mich und trauere gleichzeitig um Burg Wernerseck. Bisher hab ich ja heimlich immer noch an die Möglichkeit geglaubt, sie mir irgendwann, irgendwie “unter den Nagel reissen zu können”. Das wäre aber wohl eh eine unerfüllbare Phantasie geblieben, da wir ja immer wieder umzogen – also auch irgendwann weit, weit weg von Plaidt.
    Nun bleibt es mir also, mich zu freuen, dass sie erhalten bleibt – ist es doch, seit ich sie zum ersten mal von der Autobahn aus entdeckte, meine Lieblingsburg ist. Klein, aber fein, mit allem, was eine richtige Burg braucht und dennoch übersichtlich. Und mit vielen Möglichkeiten der Nutzung.

    Du schreibst von einem Förderverein. Hast Du da nähere nfos dazu? Bist Du da involviert?

    Viele Grüße

    Valen

  2. Hallo

    Ein Verwandter hatte die Burg vor meiner Zeit gepachtet, daher mein Interesse (Bilder aus dieser Zeit werde ich versuchen demnächst online stellen, bin noch wegen Copyright am abklären). Mit dem Heimatverein habe ich nichts zu tun. Einige Infos lassen sich auf http://www.heimatverein-ochtendung.de und http://de.wikipedia.org/wiki/Burg_Wernerseck finden. Die Kontaktdaten auf der Seite des Heimatvereins scheinen nicht mehr aktuell zu sein, da der Vorsitzende des Vördervereins der Bürgermeister von Ochtendung ist sollte allerdings der Kontakt über die Ortsgemeinde möglich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.