Arch Linux / Arduino: libtinfo.so.5 fehlt

Bei der Nutzung der Arduino-IDE kommt es zur Zeit unter Arch Linux zu Problemen in Zusammenhang mit AVR-Boards. Ursache ist, dass Arduino seit einigen Versionen nicht mehr die Tools des System nutzt, sondern auf vorkompilierte Binärdateien setzt. Diese Alles-dabei-Conteiner versprechen auf den ersten Blick eine Vereinfachung, fliegt aktuell leider etwas auseinander: Die beigelegten Programme sind an vielen Stellen gegen überholte Bibliotheken gebaut. Dies verschafft zwar Kompatibilität mit trägen Systemen wie z.B. Debian, macht eine Nutzung mit aktuellen Systemen umständlich.

Schaut man sich die Fehlermeldung genauer an findet man schnell heraus, dass der beigelegte avrdude die Probleme auslöst:

Libtinfo wurde zwischenzeitlich wohl in Ncurses übernommen, zudem benötigt Arduino/avrdude eine ältere, normalerweise nicht mehr installierte API der ncurses-Library.

Wer die Libraries passend haben möchte muss zuerst ncurses5-compat-libs installieren um die alten API-Versionen nachzurüsten, im Anschluss sorgt das Dummy-Paket libtinfo dafür die alten Dateinamen auf ncurses umzubiegen.

Ein Gedanke zu „Arch Linux / Arduino: libtinfo.so.5 fehlt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.