BitBastelei #373 – uPoff – Akkusparen für Batterieanwendungen

BitBastelei #373 - uPoff - Akkusparen für Batterieanwendungen

(2 GB) 00:31:06

2020-02-23 11:00 🛈

Vor einiger Zeit hatte ich bei meiner Soundbox eine kleine Transistorschaltung gebastelt, welche dem genutzten ESP8266 nur dann Strom zuführt, wenn ein Taster gedrückt wurde. Im Anschluss kann der ESP seine Aufgaben erledigen und am Ende sich selbst den Strom wieder abschalten. Da so der Stromverbrauch deutlich geringer ist verbessert sich die Batterielaufzeit massiv. Diese Schaltung habe ich nun in eine Platine gegossen und erweitert. Mit einer RTC ist es nun zusätzlich zum manuellen Wecken auch möglich sich nach einer definierten Zeit wecken zu lassen um so z.B. auch ohne manuellen Trigger alle paar Stunden Präsenz und Akkuzustand übermitteln zu können. Der Verbrauch liegt mit ~10µA (0,01mA) deutlich unter den 1,3mA, welche ein unmodifizierter NodeMCU im Deep-Sleep erreicht.

Boarddaten und Software: https://github.com/adlerweb/uPoff

4 Gedanken zu „BitBastelei #373 – uPoff – Akkusparen für Batterieanwendungen“

  1. Beim letzten Beitrag #373 uPoff passt bei dem IC 8563 RTC Power Modul etwas nicht. Im Beitrag ist das Pin 1 mit
    Vout belegt. Im Datenblatt des 8563 RTC sind Pin 1 und 2 mit dem Quarz belegt. Oder gibt es noch einen anderen Typ 8563 RTC ?

  2. Moin. Wie auf Youtube schon geschrieben, will ich mir das als Wemos D1 mini Shield nachbauen. Da ich Target nutze, und keine Möglichkeit des Imports aus Ki-Cad gefunden habe, habe ich mir mal den Schaltplan in Target erstellt. Größte Sorge, hoffentlich habe ich da nichts falsch verbunden -.-

    I²C PullUps habe ich 1k2 Ohm integriert. Einen Button zum manuellen Aufwecken integriert. Ein Lötjumper zum verbinden von A0 und 3v3 zum Spannung messen. 3v3, GND, SCL, SDA herrausgefürt, zum Anstecken von Sensoren, bei mir der BME280. Kann man dann direkt draufstecken (Ob das gut ist, keine Ahnung ^^). Bei den Widerstands- und Kondensator Gehäusen habe ich 0805 gewählt. Auf dem Shield ist da genügend Platz. Und ein 0603 oder 0402 lässt sich ja eigentlich auch auf 0805 Lötpads löten. Vielleicht ziehe ich die Pads in die mitte noch etwas länger, damit sie wirklich Unviersell für 0805 bis 0402 werden.

    Da der PCF8563T bis zu 5,5V verträgt, bin ich mit dem VBus an 5V des Wemos D1 Mini. Dies sollte ja eigentlich keine Probleme bereiten, oder? Der Spannungswandler auf dem Wemos D1 Mini zieht ja reverse fast ähnlich viel Strom. Außerdem ist der Wemos D1 Mini nur kurze Zeit on. Vorteil wäre, das man das ganze auch mit 3xAA Baterien speisen könnte.

    Da ich gerade beim beschriften der Platine bin. Kann ich da http://www.adlerweb.info oder BitBastelei oder µpoff? Wärst du dafür, oder sogar dagegen?

    Da der Chinese immer viele Platinen macht, würde ich dir sogar die ungenutzen zuschicken, wenn Interesse besteht.

    Kannst du Target Dateien einsehen? Dann würde ich die dir irgendwie zuschicken und vielleicht könntest nochmal ein Kontrollblick drauf werfen? Ich bin ja eher Laie auf dem Themengebiet.

    lg und ich freue mich schon auf neue Videos 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.