Schlagwort-Archive: Android

BitNotice #113 – Android: Auflösung (DPI) ohne Root ändern

Geschmäcker sind verschieden, so auch bei der Bildschirmauflösung (DPI) von Handys. Diese Einstellung gibt Android den Hinweis welche Größe der Bildschirm hat – und entsprechend wie groß Symbole und Texte sein sollen.

Ich persönlich bevorzuge kleine Texte um möglichst viel Inhalt auf den Bildschirm zu bringen. Dies kann man erreichen in dem man Android vorgaukelt, dass das Gerät größer wäre. Die Gerätegröße berechnet das System über die Auflösung des Displays, welche durch den Bildschirm vorgegeben ist, und die DPI (Dots per Inch, Bildpunkte pro Zoll). Mehr DPI bedeutet, dass die Bildpunkte des Displays sich auf einer kleineren Fläche befinden, das Gerät also einen physikalisch kleineren Bildschirm hat und Schriften entsprechend größer dargestellt werden sollen.

Mein Display hat eigentlich 430 DPI bei 1920 x 1080 Bildpunkten – übersetzt heißt das es ist etwa 4.5″ hoch (1920/430) und 2.5″ breit, nach dem Satz des Pythagoras also ein 5.1″-Display.
Ich ändere den Wert auf 320dpi – Android meint nun es handle sich um ein fast 7″ großes Tablet und stellt die Schriften und Symbole entsprechend kleiner als zuvor dar.

Bei dieser Methode wird kein Root benötigt, man kann also trotz der Änderung die SafetyNet-Prüfung bestehen, welche z.B. für einige Banking- oder Streaming-Apps benötigt wird.

BitNotice #112 – Android: ADB einschalten

Mit ADB („Android Debug Bridge“) besitzt Android eine Möglichkeit für Entwickler das Handy über USB oder Netzwerk zu verwalten. Dateien Kopieren, Systemlogs einsehen, Befehle ausführen – fast alles ist möglich. Hier wird gezeigt wie man diese Funktion einschaltet.

Hinweis: Das Menü „Entwickleroptionen“ ist standardmäßig ausgeblendet. Wie man es einblendet erfahrt Ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=AjVHyU98bFk

Amdroid/CM: Eingehende SMS werden nicht angezeigt

Die Älteren unter euch können sich eventuell erinnern: SMS. Ein System um Textnachrichten an Mobiltelefone zu senden. Begrenzte Textlänge, hohe Gebühren und nicht verschlüsselt. Eigentlich heute Obsolet, aber einige Anbieter denken immer noch, dass dieses Verfahren modern sei – auch wenn es seit fast 7 Jahren als unsicher eingestuft wird. Hallo Banken. Es kam wie es kommen musste: Ich sah mich genötigt ein Produkt über eine dieser Gesellschaften zu bezahlen und – nichts. Während die Webseite freudig vermeldete, dass ich eine passende TAN erhalten hätte machte mein Handy keinen Mucks. Toll, ich hab ein Zahlungsziel. Aber auch nichts ungewöhnliches – im Telefonica-Netz kommt es ja nicht unbedingt selten zu Störungen, also warten wir halt.

Einige Stunden später noch immer nichts, also müssen wir wohl selbst Hand anlegen. Erste Anlaufstelle: Test-SMS senden. Gar nicht so einfach, denn SMS-Funktion hab ich eigentlich auf keinem anderen Gerät mehr installiert. Glücklicherweise habe ich noch einen „echten“ Telefonanschluss ohne VoIP und konnte daher per Modem ein SMS-Gateway erreichen. Allerdings ohne Erfolg. Also machen wir mal ein altes Handy fit und versuchen es da – woho, SMS. Es muss also an meinem Endgerät liegen.

Per ADB zeigt sich nach einigem (teuren) Geteste folgender Fehler:

Das kommt mir doch irgendwie bekannt vor… Schade, dass der Fehler nicht in der GUI erscheint und man so vermutet, dass alles ohne Störung funktionieren würde. Also löschen wir auch hier die kaputte Datenbank. Leider nicht ganz so einfach, denn zu dieser Meldung schweigen sich die Suchmaschinen aus und auch im Log wird der Dateiname der betroffenen Datenbank leider nicht erwähnt. Abhilfe schafft „Self Rubber Ducking“ , welcher augenscheinlich sehr von Migrationscode angetan ist. Fündig wurde ich dann im Ordner, welcher sich auch schon bei der Telefonie als Verursacher zeigte – hätte man drauf kommen können. Meh.

Also – leicht angepasst:

Nach einem Reboot kann dann auch der Fintechler wieder mit mir kommunizieren. Ich wäre ja dafür langsam mal offene Standards für sowas zu schaffen – sowas wie U2F mit angezeigten Transaktionsdaten…

Amdroid/CM: com.android.phone force-close nach Update

Ja, schmutzig ist praktisch – zumindest wenn es um Updates geht. Obwohl die meisten Entwickler empfehlen möglichst bei jedem Update mit einem frischen System zu beginnen versuche ich meine Daten so lange wie möglich mitzuschleifen („Dirty Flash“) – leider gibt es noch immer unzählige Apps, welche keine brauchbare Backup-Funktion bieten und auch systembasierte Lösungen wie Titanium Backup sind leider nicht unfehlbar.

Zuletzt war ich etwas nachlässig – mein Handy war noch auf Version 2, aktuell Version 9 meiner aktuellen ROM. Zeit zum Aktalisieren, vor allem da Dirty Cow gerade bekannt wurde.

Also, Sideload drüber und – narf. „Telefon reagiert nicht mehr“. Gemeint ist hierbei die Telefon-App, also jene, welche Sprachtelefonie ermöglicht. Brauch ich zwar normal nicht, aber die Popups nerven doch etwas.

Über ADB ließ sich folgendes im Log erspähen:

Dankenswerterweise gibt es einen passenden Post von Daan, welcher die Ursache genau beschreibt und einen passenden Befehl zum zurücksetzen der defekten Datenbank anbietet. Hierbei gehen ggf. Einstellungen verloren, diese muss man ggf. später von seiner Datensicherung wieder einspielen.

Nach dem Befehl war dann Ruhe und sogar das telefonieren funktioniert wieder. Fein.

BitBastelei #207 – Vufine Datenbrille & Mobile Computing

Die Vufine ist eine kleine „Datenbrille“, welche ein Bild im Sichtfeld des Trägers anzeigen kann. Im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten besitzt sie jedoch ausschließlich eine Anzeigeeinheit und keine eigenen Sensoren, Kameras oder Computersysteme.

Werfen wir einen Blick auf die Datenbrille und vergleichen einige HDMI-fähigen Kleinstcomputer auf ihre Eignung für die Mobilbetrieb.

—snip—

Wie man vermutlich durch die Bildfehler und das etwas mitgenommene Shirt sehen kann ist das Video gleichzeitig Testfeld für meine Videotechnik – die Funktionen des Videoeditors sind beim Motion-Tracking offenbar noch nicht ganz ausgereift…

OnePlusOne / TWRP / Android 6.0.x: Entschlüsseln nicht möglich

…und nur noch schnell ein Backup machen – oder auch nicht. Während der Erstellung eines Handy-Backups über TWRP auf meinem OPO konnte ich plötzlich den verschlüsselten Datenbereich nicht mehr freischalten. Zuletzt nutzte ich diese Funktion unter Android 5, entsprechend dürfte wohl Marshmallow der Verursacher sein.

Bei der Verschlüsselung wird beim OPO eine Funktion des Prozessors genutzt. Die hierzu verwendete API wurde offenbar in CM13 geändert, sodass TWRP an dieser Stelle in’s leere greift. Im passenden Bug-Report wurde das Problem bereits ausführlich behandelt, ein Patch für die Version 3.0.3 angekündigt – welche weiterhin auf sich warten lässt. Für die Übergangszeit hat AtAM1 ein passendes Image bereitgestellt. Mit dem konnte dann auch die Recovery an die Daten ran und ein Backup erstellen. Fein.

BitBastelei #111 – OwnCloud – Installation für Linux & Android

Die Cloud ist praktisch – alle Daten auf allen Geräten immer greifbar – doch möchte man „sein Leben“ wirklich Firmen anvertrauen, die ihr Geld mit dem Verkauf von Daten machen? Mit Owncloud könnt ihr das Ruder selbst in die Hand nehmen: Dateien, Kontakte, Kalender u.v.m über den eigenen Server überall synchron.

Gezeigt wird:
00:12 Einführung
01:25 Installation auf einem Server
05:28 Die Owncloud WebApp
10:19 [Linux] Dateizugriff Part 1: WebDAV (online-Zugriff)
11:08 [Linux] Termine mit Thunderbird/Lightning
12:48 [Linux] Kontakte mit Thunderbird/Sogo Connector (http://www.sogo.nu/downloads/frontends.html)
15:41 [Linux] Dateizugriff Part 2: Miral/OwnCloud-Client (syncronisation)
18:48 [Android] Dateien mit OwnCloud (https://play.google.com/store/apps/details?id=com.owncloud.android – 0,79€ + https://play.google.com/store/apps/details?id=com.owncloud.android.workaround.accounts)
20:18 [Android] Kalender mit CalDAV-Sync (https://play.google.com/store/apps/details?id=org.dmfs.caldav.lib – 2,59€ + https://play.google.com/store/apps/details?id=org.dmfs.jb.workaround.caldavsync)
22:27 [Android] Kontakte mit CardDAV-Sync (https://play.google.com/store/apps/details?id=org.dmfs.carddav.sync )
24:06 Audblick & Fazit

Weitere Links:
Owncloud: http://owncloud.org/
Aufgabenverwaltung: https://play.google.com/store/apps/details?id=org.dmfs.tasks