Schlagwort-Archive: Viren

Hui hui – neue SPAM-Mail-Bugs?

Was ist den das für eine Mail? Subject: “Mail Delivery failure”, Text etwa so:

If the message will not displayed automatically,
follow the link to read the delivered message.

Received message is available at:
www.adler-saffig.de/inbox/306.000xxxxx/read.php?sessionid-13xxx

In der Nachricht verbergen sich HTML-Spielereien – der Link führt wie erwartet nicht auf meine Webseite (da läuft auch kein Mailserver), sondern verlinkt über einen cid-Link auf einen im MIME versteckten Anhang (message.scr, Content-Type: audio/x-wav; ca .40kb) – okay…. Für alle HTML-Liebhaber wird dieser Anhang zur Sicherheit auch nochmal über einen iFrame geöffnet. Schon interessant, was die sich einfallen lassen

Zombiealarm

Derzeit scheinen einige Zombies wieder sehr aktiv zu sein – in den letzten 4 Tagen sammelten sich über 50.000 SPAM-Mails im Filter – mehr als die zehnfache Menge des normalen Aufkommens. Zu viel des Guten – der IMAP-Daemon verweigerte das löschen und sogar ein “rm *” antwortete nur mit einem Hinweis, dass die Argumentliste zu lang wäre. Am Ende musste die Bash mal wieder alles ausbaden. Im Log ist kein Quellserver zu finden – mal schauen, ob sich das ganze wieder legt, sonst werde ich mir irgendwas ausdenken müssen.

Schulen und IT

Die IT-Kompetenz an Schulen scheint wirklich toll zu sein. Eben ein kleines Popup auf meinem Bildschirm: Virenbefall auf einem Rechner im heimischen Netzwerk. Urheber: Meine Schwester. Kurze Prüfung und die Quelle ist schnell gefunden: Sie hat mit ihrem USB-Stick ein paar Openoffice-Dokumente aus der Schule mitgebracht, allerdings scheint der Schulrechner einen besonderen Autostart für USB-Sticks zu haben: Ein sich über USB verbreitender Virus, welcher sich auf alle Wechseldatenträger kopiert. Leider war mein Antivirus schneller – ich hätte zu gern die enthaltene Email-Adresse, über die der Virus kontakt zum Autor aufnimmt, ausgelesen. Wie auch immer – ich halte es für fahrlässig, wenn eine Schule ihre Rechner selbst vor älteren Viren nicht schützen kann und diese an Schüler verteilt.