Schlagwort-Archive: Funk

BitBastelei #311 – Lange Funkstrecken mit Arduino, LoRaWAN/RFM95W und The Things Network

BitBastelei #311 - Lange Funkstrecken mit Arduino, LoRaWAN/RFM95W und The Things Network

(362 MB) 00:23:35

2018-12-02 12:00 🛈

Wenn man Daten drahtlos übertragen möchte ist mit den üblichen Funkmodulen für Arduino & Co meist nach wenigen hundert Metern Schluss. Zwar gibt es mit Handymodulen einfache Möglichkeiten, jedoch ist hierzu eine entsprechende Datenkarte samt Vertrag notwendig. An dieser Stelle kommt die proprietäre Modulationsart “LoRa” (Long Range) ins Spiel: Hiermit können draußen im frei Nutzbaren 868MHz-Bereich Strecken von mehreren Kilometern überbrückt werden. Wem das nicht reicht kann auf LoraWAN zurückgreifen. Hierbei betreiben Freiwillige und Firmen LoRa-Empfänger, welche empfangene Datenpakete ins Internet weiterleiten.

Ardunio-Library
https://github.com/matthijskooijman/arduino-lmic

LoRa-Videos von Andreas Spiess (EN)
https://www.youtube.com/watch?v=hMOwbNUpDQA&list=PL3XBzmAj53Rkkogh-lti58h_GkhzU1n7U

TheThingsNetwork
https://thethingsnetwork.org

Hamnetdb (Funkstrecken simulieren)
https://hamnetdb.net/map.cgi

RMOnline (Funkausbreitung simulieren)
http://www.ve2dbe.com/rmonline.html

BitBastelei #284 – Vernetzte Rauchmelder 3: Software und Prototyp

BitBastelei #284 - Vernetzte Rauchmelder 3: Software und Prototyp

(611 MB) 00:30:58

2018-05-20 12:00 🛈

Den Plan und den Aufbau der Platine hatte ich ja bereits gezeigt, dieses mal geht es um die Software und den Einbau des Moduls in einen “echten” Rauchmelder. Eigentlich keine große Sache, aber Murphy hatte offenbar seinen Spaß: FIFO-Bedenken, falsch hergestellte Kabel und ein paar Fehler im Platinenlayout machten daraus dann doch etwas mehr Aufwand. Am Ende läuft der Prototyp weitestgehend, nur der Stromverbrauch ist noch nicht dort, wo ich ihn vermuten würde.

Code:
https://github.com/adlerweb/RM-RF-Module

Hinweis:
Die gezeigte Platine wurde mir von JLCPCB.com kostenfrei zur Verfügung gestellt.

BitBastelei #273 – DIY Vernetzte Rauchmelder – Part 1

BitBastelei #273 - DIY Vernetzte Rauchmelder - Part 1

(318 MB) 00:34:26

2018-02-18 12:00 🛈

Immer Batterie leer, Keiner bekommt Alarme mit und getestet wird ohnehin nie – auch wenn Heimrauchmelder einen wichtigen Job zu erfüllen haben, so hat die Umsetzung doch in vielen Fällen ziemliche Lücken und Nachteile. Für ein paar abgelegene Räume, die nur als Lager genutzt werden, soll jetzt hier etwas praktischeres her.

Links

BitBastelei #229 – ICStation.com RF24 Funkmodule

BitBastelei #229 - ICStation.com RF24 Funkmodule

(32 MB) 00:15:01

2017-02-05 12:00 🛈

RF24-Module sin ein guter Kompromiss um günstig und einfach Daten mit einem Mikrocontroller wie dem Arduino per Funk zu übertragen. Das Modul übernimmt dabei viele Aufgaben zur Sicherstellung einer korrekten Übertragung, sodass der µC weniger Aufgaben erledigen muss.

Mit dem Rabattcode: bitics gibt es 15% Rabatt auf das Sortiment von ICStation

BitBasics: Funk-Datenübertragung per Mikrocontroller

BitBasics: Funk-Datenübertragung per Mikrocontroller

(36 MB) 00:15:02

2017-02-05 12:00 🛈

Nicht immer kann ein ein Kabel legen um Daten eines Mikrocontrollers wie dem Arduino zu ihrem Ziel zu bringen. Hier zeige ich die bekanntesten Möglichkeiten um mit Mikrocontrollern Daten drahtlos zu übertragen.

Online ZVEI/5-Ton-Folgen Tongeber via HTML5/JS

tl;dr: Am Ende des Artikels kann man Tonfolgen abspielen

Kennt wer 5-Ton-Folgen? Nein? Dann holen wir mal wieder aus: Viele Rettungsorganisationen (DRK, ASB, JUH, MHD, Feuerwehren, THW, DLRG, Polizei, etc) arbeiten nach wie vor mit analogen Funkgeräten um untereinander zu kommunizieren. Auch die Alarmierung ist vielfach hierüber geregelt. Um eine selektive Alarmierung zu ermöglichen werden diese in Gruppen zusammengefasst und erhalten eine “Rufnummer” (ID, Schleife). Um diese anzusprechen werden auf dem jeweils zuständigen Funkkanal Töne gesendet, welche den Zahlen entsprechen. In Deutschland sind diese Nummern 5 Ziffern lang und nach dem Standard des Zentralverbandes Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) kodiert. Eine Sonderstellung nehmen Sirenen ein, diese reagieren – im Gegensatz zu den Sonstigen Funkempfängern – nicht direkt auf die Nummern, sondern benötigen einen zusätzlichen Doppelton um die Auslösung zu bestätigen. Zwar soll das Konzept bis spätestens 2010 auf ein digitales Verfahren (TETRA) umgestellt werden, offensichtlich machen sich in vielen Bereichen jedoch diverse Schwächen dieses Systems, welches auf der Handytechnik der frühen 2000er basiert, bemerkbar.

Warum ich mich damit beschäftigte? Nunja, einige Arbeitskollegen sind etwas Feuerwehrverrückt, in den jeweiligen Funkzentralen aktiv und können die für sie zuständigen Tonreihenfolgen aus dem Kopf. Und zucken so schön zusammen, wenn diese unvermittelt durch das Büro hallen. Also zumindest bis sie realisieren, dass dies technisch gar nicht möglich ist, denn in einem echten Alarmfall würde ihr Melder erst mal einen Alarmton generieren. Trotzdem: Praktischer Wecker.

Programme um diese Tonreihenfolgen zu erzeugen gibt es vielfach im Netz, aber ich wollte halt mal etwas Anderes, flexibel sein und war ohnehin für meine Wohnungsbeschallung mit HTML5 am experimentieren. Ergebnis ist ein HTML5-Basierter Tongeber – alles läuft im Browser, keine vorberechneten Töne.

Technischer Hinweis: Das Script ist schon etwas älter, einige Befehle des HTML5-Codes sind inzwischen als deprecated markiert und müssten mal erneuert werden.
Rechtlicher Hinweis: Kollegen über die Boxen nerven OK, sich am Funk zu vergreifen gefährdet jedoch Menschenleben und führt zu entsprechenden Strafen.
Rechtlicher Hinweis 2: Das Script hat keine Zulassung, also liebe FEZs: Bleibt bei eurer Software/Testsendern, auch wenn sie nicht so stabil sind 😉

…und direkt zum Testen:

Javascript/WebAudioAPI ZVEI Generator



Update 2018-03-16: Chrome hat die numerische Typzuordnung entfernt, statt osc*.type = 1 muss es nun osc*.type = 'sine' heißen. Danke an Stappi für den Hinweis.