Schlagwort-Archive: Git

BitBastelei #244 – Versionskontrolle mit Git

Warm. Zu warm zum Basteln. Vor einiger Zeit hatte ich einen Vortrag zum Versionskontrollsystem Git gehalten, warum also nicht auch mal hier veröffentlichen? Mit Git kann man Dateien „versionssicher“ Verwalten, also eine Historie der Änderungen aufzeichnen. Dies ist vor allem für Quelltexte interessant, da man so bei Problemen schnell wieder auf ältere Versionen zurückgreifen und so den Fehler eingrenzen kann. Auch praktisch ist das Trennen von produktivem Code und Entwicklungszweigen und die Möglichkeit mit mehreren Entwicklern gleichzeitig am Code arbeiten zu können.

Links zum Thema:
https://github.com/adlerweb/vortraege/tree/master/git
https://git-scm.com/
https://github.com/
https://about.gitlab.com/
http://whatthecommit.com/
https://try.github.io/

Nutzung von GIT auf Debian/Ubuntu nicht möglich: GnuTLS

(Anm: Angeblich soll der Bug inzwischen behoben sein)

Debian und dessen Devirate geben sich zur Zeit wieder eine Menge Mühe meine Vorurteile zu erfüllen. Dieses mal hat es GIT erwischt: Beim Klonen eines Repositories kommt es zu einem Verbindungsfehler durch GnuTLS.

Offenbar hat die bei Debian mitgelieferte Version von GnuTLS Probleme mit einigen Cipher-Suites und Proxyservern. Ich folge mal den Tipps von Nyambaa@AskUbuntu bzw. xmendez und habe GIT statt mit GnuTLS gegen OpenSSL gebaut:

Die Version muss natürlich der jeweils aktuellen angepasst werden – lässt sich ggf. per ls nach apt-get source herausfinden.

In der Datei debian/control muss nun überall der Text libcurl4-gnutls-dev gegen libcurl4-openssl-dev ersetzt werden. Im Anschluss wird das Paket gebaut und installiert. Ggf meckert buildpackage noch über fehlende libraries, welche man schnell per apt-get nachziehen kann.

Nun sollte das installierte git auf OpenSSL basieren und keine Verbindungsprobleme mehr zeigen.

BitBastelei #162 – Wir bauen ein Freifunk-Gluon

Zwischen den ganzen Chaos-Konferenzen muss auch noch etwas Hausarbeit sein: Das auf OpenWRT basierende Freifunk-Framework „Gluon“ ist vor kurzem in der Version 2015.1.2 erschienen – guter Zeitpunkt um die neue Version zu kompilieren und zu zeigen, wie man selbst mit wenigen Schritten seine eigene Firmware baut und so lokale Anpassungen vornehmen kann.

Gluon: https://github.com/freifunk-gluon/gluon
Sit.conf MYK: https://github.com/FreifunkMYK/site-ffmyk