Schlagwort-Archive: TCP

BitBasics – Crashkurs Netzwerkprotokolle

BitBasics - Crashkurs Netzwerkprotokolle

(69 MB) 00:25:04

2016-09-25 11:00 🛈

PC-Netzwerke sind heutzutage überall. Alleine beim lesen dieses Artikels oder schauen des Videos sind vermutlich dutzende Netzwerke aktiv.

In diesem extrakompakten Crashkurs schauen wir uns an, welche Protokolle in einem einfachen Heimnetzwerk ineinandergreifen und welche Aufgaben sie Übernehmen.

Korrekturen / Ergänzungen

  • 15:32 DNS ist ein eigenständiges Protokoll, dessen Anfrage fängt also selbst wieder bei der Anwendungsschicht an
  • 16:20 LinkLocal, MAC, NDP und ARP werden zwar vom verwendeten Protokoll der Vermittlungsschicht ausgewählt, zählen selbst aber schon zur Übertragung
  • 21:42 Bei Switchen oder Hubs bezeichnet ein Port einen Anschluss – diese haben nichts mit den Ports auf der Transportschicht zu tun.

Grafiken

Bild: https://www.adlerweb.info/blog/wp-content/uploads/2016/09/tcp-layer-300×169.png

Bild: https://www.adlerweb.info/blog/wp-content/uploads/2016/09/isoosi-tcp-layer-300×169.png

Weiterführende Erlkärungen

Ressourcen:

Q’n’D Windows-Shutdown-Daemon in PHP

Alles in Deckung, ich mache wieder unschönes Zeugs. Ich hatte ja bereits erklärt wie man über RPC/Samba einen Windows-PC von Linux herunterfahren kann. Leider ist die Installation von Samba aus Embedded-Systemen eine eher ungünstige Sache und ist in meinem Fall wegen Speichermangel nicht drin. Allerdings ist sowohl auf dem Embedded-System als auch dem betroffenen Rechner PHP verfügbar. I aim to misbehave.

Auf dem herunterzufahrenden Windows-Rechner wird per PHP ein TCP-Socket geöffnet. Dieser Code basiert auf einem Beispiel von Michael Kliewe. Um Scriptkiddies nicht direkt Zugang zu geben ist etwas (sehr schlechte) Challenge-Response-Authentifizierung drin – nunja, ist kein kritisches System. Wird der Client bestätigt folgt ein simples Shutdown per exec. Nicht viel, aber schnell Fertig und funktioniert:

Der Client bastelt sich eine passende Authentifizierung und spielt Zündknopf:

Hoffen wir, dass es läuft und ich nie wieder drauf schauen muss, denn irgendwo tut sowas selbst mir weh 😉