Ebay: False-Positives bei Betrugserkennung?

Tjaja, Ebay ist schon ein Laden. Da kauft man günstig eine USB-Soundkarte, bezahlt sofort und wartet. Ein paar Tage später findet man dann Post im Briefkasten – unglaublich: eine USB-Soundkarte – wer hätte das gedacht. Zusätzlich fand ich am gleichen Tag folgende Mail von Ebay im Postfach:

Der Artikel wurde vom eBay-Marktplatz entfernt und Ihr Gebot wurde gestrichen, da das Konto des Verkaeufers von unberechtigten Personen in betruegerischer Absicht verwendet wurde. “

Tja etwas zu spät, oder?

Wobei die Abwicklung schon etwas seltsam war – Verkäufer in USA und Lieferung aus China und das Gerät arbeitet laut Treiber neben Soundkarte auch als Tastatur. Naja, solangs funktioniert…
Bild: http://adlersa.yotaweb.de/blog/wp-content/uploads/2006/11/IM000257Vorschaubild.JPG

Halloweenparty in Welling

Und wieder einmal schreit Vampire nach den Freaks. Da dieses WE nicht wirklich was los war und Halloween ja grade zufällig ansteht und sogar bei allen ein arbeitsfreier Tag folgt trifft sich das doch. Stattfinden sollte das ganze in der Nettehalle in Welling.

Dabei waren Chris B.,Chris W., Sascha, Jacki und ich als DVD (aka Depp vom Dienst aka Fahrer aka kein Alk -.-). Tewa konnte durch ihren Vater auch noch auftauchen, der Rest hatte entweder keine Fahrgelegenheit oder Lust.

Der Weg ins kleine Örtchen beschreibe ich besser nicht – ich würde es eher als Feldweg einstufen und nicht Straße nennen. Wie immer trafen wir aber mit perfektem Timing an der Halle ein – pünktlich zum Einlass. Und wie es sich gehört machen die Freaks auch schon von vornerein Chaos: Wir konnten den einzigen Stehtisch im Zuschauerbereich ergattern und diesen sehr dezent vor der Bühne platzieren.

Ein paar Minuten später war auch der obligatorische Kasten Bier unterm Tisch. Andere waren da optimistischer: Ein Junggesellenverein brachte es auf satte 8 Kisten (zu je 38EUR). Nach 2 Stunden Vorglühen ging es dann los. Die Musikwahl war ungefähr mit Mendig vergleichbar, wenn sich auch einige neue, eigene Stücke der Band dazwischen befanden. Die Stimmung war leider nicht ganz auf Mendig-Niveau, aber man kann ja nicht alles haben.

Mitten drin gab es noch einige Specials, so Verkleidete ein Gittarist kurzerhand als Frau um den fehlenden Specialguest zu ersetzen. Außerdem gabs eine Mundharmonikavorführung einer Person aus dem Publikum, ein Geburtstagsständchen extra für eine junge Dame und zum Abschluss noch ein kleines Liebesgeständnis eines Fans an seine Freundin.

Kurz vor Schluss haben wir die Party dann auf Grund der körperlichen Fitness einiger Leute vorzeitig verlassen und darauf das Pfandgeld wertvoll in Burgern angelegt. Inzwischen sitz ich wieder wo ich hingehöre. Die ersten Bilder sind wie immer in der Gallery.

Jetzt wird geputzt – AJAX lässt grüßen

Auch wenn ich Javascript im Normalfall nicht mag muss ich doch zugeben, dass AJAX mein Interesse immer mehr weckt.Die JS-Syntax ist der PHP-Syntax sehr ähnlich, daher für mich inzwischen kein so großes Problem mehr. Inzwischen ist meine Gallery (frühere Versuche sind ja hier ausreichend verlinkt), welche sich inzwischen ATaGa (Adlerwebs Tagging Gallery) schimpft um ein gutes Stück gewachsen: Dynamisches Nachladen der Dateiinfos, Kompressionserkennung, Dynamischer Zoom, Tagging-System, etc, etc. Und das beste: Auch ohne JS wird man nicht ausgesperrt. Wenns so weiter geht kann ich wohl in den nächsten Wochen die komplette Gallery online stellen und dann dürft ihr euch über das ein oder andere lustige Bild freuen.

Wenn die Stromversorger sparen

Bild: http://adlersa.yotaweb.de/blog/wp-content/uploads/2006/10/IM000109Vorschaubild.JPGBis vor kurzem wude das schöne Örtchen, in dem ich lebe, von zwei unabhängigen Stromleitungen gespeist. Dank der RWE, die am Ortsrand ein Verwaltungsgebäude besitzt, ist dies nun nicht mehr der Fall. Vor etwa einem Monat begannen sie das Umspannwerk im Nachbarort ab zu bauen. Eine Leitung reicht ja, da geht schon nix kaputt. Oder doch? Heute hat sich dann gezeigt, dass die eine Leitung wohl nicht so ganz ausfallsicher ist. Gegen 13:00 kam es vermutlich auf Gund starker Winde zu einer Netzstörung. Kann mal passieren , aber dass die Fehleranalyse und das erneute zuschalten dann satte 30 Minuten dauert ist schon fast ein neuer Rekord (der liegt bei 2 Stunden). Warums so lange gedauert hat möchte natürlich niemand verraten. Tja, jetzt gehts erst mal ans große Uhrenstellen.

Frage am Rande: Warum schalten sich so viele Geräte (Radio, TV, …) nach einem Stromausfall automatisch ein? Wenn mans nicht grade merkt (z.B. im Keller o.ä.) kann das ne saftige Rechnung geben.

Bier kann Tödlich sein!

Oder macht es doch Impotent? Und den Menschen in ihrer Umgebung fügt es auch noch Schaden zu! Wie? Ihr glaubt mir nicht? Solltet ihr aber. Wenn es nach der EU geht werden solche Warnungen bald auf allen alkoholischen Getränken zu finden sein.

Ein Teil einer “Europäischen Strategie zur Bekämpfung von alkoholbedingten Schäden” soll das Ganze darstellen. Obs was bringt ist zu bezweifeln – oder hat irgendjemand durch die Werbung mit dem Rauchen aufgehört?

Was kommt als nächstes? Die Nutzung dieses PKW kann zu abgetrennten Körperteilen führen? Das verwenden dieses Telefons kann zur Insolvenz führen.
Das Ursprungsbild stammt im Übrigen von erikkristensen (Flicker), der Rechtschreibfehler von mir.

Und zum Abschluss ein paar Videos

Sonntag ist Ruhetag – nicht bei uns. Irgendwann gegen 17:00h standen plötzlich Chris W. und Sascha vor meiner Haustür. Mitgebracht hatten sie vorallem 2 Sachen: Großen Hunger und die bitte alle alten Movies und Bilder der Freaks auf eine DVD zu verfrachten. Nach einer Packung Happy Cherrys (oder was auch immer das war) und 1,5 Stunden rumprobieren hab ich die Bilder schlussendlich einfach auf meinen USB-Stick gepackt. Murphys Gesetz besagt ja schon, dass ein DVD-Brenner immer dann streikt wenn man ihn Brauch.

Dann auf zu Chris B. – Chris W. und Sascha im 2-Mann-Auto und ich, tja, was mach ich?`Das Auto steht da in der Garage, perfekt – würden meine Eltern nur nicht die Angewohnheit haben auch bei Ausflügen zu Fuß den Autoschlüssel mit zu schleppen… Also mal wieder die bekannten 3km Fußmarsch. Diesmal aber mit Kamera und da Kevin ja ein Roadmovie machen wollte hab ich ihm einfach mal die Idee geklaut – das Video gibts irgendwann in den nächsten Tagen.

Mit von der Partie war zusätzlich noch Tewa und so gingen wir dann bis etwa 23:00h die (für alle außer den gezeigten) lustigen Bilder und Videos durch. Und dank Chris W. kam ich danach sogar ohne Fußmarsch zu Hause an.

UPDATE: Leider ist aus dem “Roadmovie” nix geworden – war einfach zu dunkel. Trotzdem gibts ein paar Ausschnitte wie immer in der Gallery.

Nerd Inside

In eigener Sache: Unsere Kontaktdaten werden immer häufiger von Unbekannten im Internet missbraucht. Weitere Infos und Erklärungen finden Sie auf dieser Seite.
Diese Webseite nutzt Cookies und Links auf Drittseiten. Da diese ein essentieller Teil des Internets sowie aktueller Webtechniken darstellen und viele Funktionen des Internets durch diese Technik erst ermöglichen gehen wir davon aus, dass sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind. Sie können die Nutzung von Cookies in den Einstellungen ihres Browsers abschalten. Weitere Informationen finden Sie unter Impressum/Datenschutzbestimmungen.
Diese Webseite möchte Ihren Besuch aufzeichnen um z.B. technische Trends und beliebte Artikel zu erkennen. Die Daten werden pseudonymisiert und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie unter Impressum/Datenschutzbestimmungen. Wenn Sie dieses Tracking nicht wünschen klicken Sie auf den folgenden Link, in diesem Fall wird für 1 Jahr ein Cookie gesetzt, wodurch unsere Systeme erkennen können, dass Sie nicht aufgezeichnet werden möchten. [Tracking Akzeptieren], [Tracking ablehnen]
1481