Schlagwort-Archive: Arduino

BitBastelei #249 – AD584 Voltage Reference: Reparatur & Arduino-Mod

Wieder mal eine Reparatur: Dank verpoltem Ladestecker hat meine AD584-basierte Spannungsreferenz den Geist aufgegeben. Mal schauen, ob wir die wiederbelebt bekommen. Oder wir übertreiben etwas. Oder beides.

BitBastelei #245f – Haussteuerung mit CAN und Arduino: IO-Module

Die vermutlich komplexeste, aber auch leistungsfähigste Variante in aSysBus: IO-Module. Hierbei werden nicht mehr separate Funktionen geschrieben, sondern nur noch Konfigurationen für Adressen und Pins vergeben. Diese werden im EEPROM abgelegt und können – ganz ohne dem Arduino neu zu programmieren – im Betrieb geändert werden.

CAN-Bus-Library:
https://github.com/adlerweb/CAN_BUS_Shield
aSysBus-Library:
https://github.com/adlerweb/aSysBus

BitBastelei #245e – Haussteuerung mit CAN und Arduino: Eigene Funktionen anbinden

Über “Hooks” kann man in aSysBus eigene Funktionen mit einem Filter verbinden. Statt selbst das aussortieren der Pakete programmieren zu müssen kann man hier diese Aufgabe der Library übertragen. Trifft später ein Paket ein, welches den angegebenen Daten entspricht, wird die eigene Funktion aufgerufen.

CAN-Bus-Library:
https://github.com/adlerweb/CAN_BUS_Shield
aSysBus-Library:
https://github.com/adlerweb/aSysBus

BitBastelei #245d – Haussteuerung mit CAN und Arduino: Einfacher Knoten

Jetzt geht es ans programmieren: Die Variante “simple” beschränkt sich auf das nötigste: Den Knoten online bringen, Pakete senden und Empfangen. Programmlogik kann man mit wenigen Befehlen in Arduino selbst entwickeln. Diese Methode eignet sich daher für alle, welche individuelle Steuerungen bauen.

CAN-Bus-Library:
https://github.com/adlerweb/CAN_BUS_Shield
aSysBus-Library:
https://github.com/adlerweb/aSysBus

BitBastelei #245c – Haussteuerung mit CAN und Arduino: Installation & Hardware

Selbst eine Haussteuerung mit Arduino bauen? Kein Problem. Hier schauen wir wie wir die nötigen Libraries installieren und für wenig Geld passende Hardware zusammenstecken können.

CAN-Bus-Library:
https://github.com/adlerweb/CAN_BUS_Shield
aSysBus-Library:
https://github.com/adlerweb/aSysBus

BitBastelei #245b – Haussteuerung mit CAN und Arduino: Der aSysBus

Nach langem Gebastel ist er da: Der Arduino System Bus (aSysBus). Schauen wir mal, was dahinter steckt, wie die Library aufgebaut ist und was alles unterstützt wird.

CAN-Bus-Library:
https://github.com/adlerweb/CAN_BUS_Shield
aSysBus-Library:
https://github.com/adlerweb/aSysBus

BitBastelei #245a – Haussteuerung mit CAN und Arduino: Was ist Haussteuerung?

Nach langer Zeit geht es mal wieder um Haussteuerung: Ich habe mein System nun soweit auf Arduino portiert und online gestellt. Aber schauen wir erst mal was überhaupt Haussteuerung ist, warum man eine solche haben möchte, was dagegen spricht und welche Konzepte es gibt.

[ICStation.com] BitBastelei #243 – Si1145 Licht/IR/UV-Sensor

Sensorzeit: Mit dem Si1145 lassen sich so einige Werte aus dem Bereich “Licht” erfassen: Neben der sichtbaren Lichtstärke rückt der Sensor gleich noch den Infrarot-Anteil und den aktuellen UV-Index raus. Praktisch wenn man wissen möchte, wie schnell der Sonnenbrand droht. Alles läuft mittels I²C, lässt sich also schnell mit nahezu jedem Mikrocontroller auswerten.

Das Modul von ICStation.com bringt den 2x2mm-Winzling auf ein für Bastler brauchbares Format und sorgt auch gleich noch dafür, dass die 5V eines Arduino den 3.3V-Chip nicht gleich zerstören.

Inhalt

  • 00:00 IC und Modul
  • 07:09 Si1145 an Arduino
  • 12:32 Messwerte – Si1145 vs. offizielle Werte
  • 17:07 Si1145 an ESP8266

Produkt

http://www.icstation.com/si1145-integrated-infrared-ultraviolet-sensor-module-arduino-stm32-p-10572.html

Mit dem Rabattcode: bitics gibt es 15% Rabatt

Korrekturen

Arduino betreibt die I²C-Pins immer mit internem Pull-Up, bei Nutzung eines 5V-Arduinos besteht daher die Gefahr, dass der Sensor beschädigt wird. Es sollte ein “I²C-Level-Shifter” oder 3.3V-Mikrocontroller (3.3V-Arduino, ESP8266, etc) genutzt werden!

Weitere Links

BitBastelei #236 – Arduino-Temperaturmessung mit Thermoelement & MAX6675

Üblicherweise nutze ich für Temperaturmessungen den DS18B20, einen 1Wire-Sensor, welcher die Temperatur digital an den genutzten Mikrocontroller übermittelt. Hat man jedoch mit höheren Temperaturen zu tun muss man sich etwas anderes suchen: Maximal 80°C sind in guter Genauigkeit möglich. Wer in heißeren Umgebungen spielt kann z.B. ein K-Thermoelement nutzen, welches vielen von ihrem Multimeter bekannt sein dürfte. Zusammen mit einem MAX6675 lassen sich auch diese einfach an Controllern nutzen.

Als Beispiel verbinde ich ein solches Thermoelement mit MAX6675, einem Arduino und einem OLED-Display um die Temperatur eines Backofens im Auge zu behalten – und das genauer als das Original-Thermostat.

Links:

BitBastelei #234 – WS2812B (Neopixel) Uhr

Die WS2812B, auch bekannt als Neopixel, sind RGB-LEDs mit internem Steuer-IC, welche sich über einen einzelnen Datenpin kaskadieren und separat ansteuern lassen. Als in meinem Feed ein Angebot für ¼-Kreise mit 15 dieser LEDs durchtickerte war der Plan schnell klar: 4 ¼-Kreise á 15 LEDs macht 60 LEDs. Passend für eine Uhr. Mal schauen, ob es auch funktioniert.
Zur Zeithaltung kommt ein DS3231 zum Einsatz – ein I²C-Chip, welcher speziell für Uhren gedacht ist und genauer funktioniert als die internen Taktgeber der üblichen µCs.

Inhalt:

  • 00:00 LED-Module & Aufbauplan
  • 08:22 LED-Test mit Adafruit-Library
  • 12:32 Warum RTC statt Systemtakt / millis()?
  • 17:05 Blick auf die Software
  • 34:13 Uhr in Aktion

Code:

Links: